Neue Fraktion nach Stadtratswahl 2019



Die letzte Stadtratswahl brachte das Ergebnis, dass die SPD nur noch einen Stadtrat stellt. Die jahrelange gute Arbeit von Hans-Jörg Laube und Claus Favreau (nach dessen Tod Knut Kirsche) konnte anscheinend die Wähler nicht davon abhalten, auf großartige Versprechungen anderer zu hören.

Ein Stadtrat allein kann aber nur in der Stadtratsversammlung mitreden, nicht aber in den wichtigen Gremien, in denen die eigentliche Überzeugungsarbeit geleistet wird: den Ausschüssen. Denn Ausschüsse werden nur von Fraktionen besetzt. Diese aber müssen mindestens zwei Stadträte umfassen.

Um aber weiterhin umfassend tätig sein zu können, besonders im jahrelang erprobten Technischen Ausschuss, ging Hans-Jörg Laube auf das Angebot der CDU ein, in deren Fraktion mitzuarbeiten. Da die FDP dasselbe Los teilt mit nur noch einem Stadtrat, gesellte sie sich auch dazu.

So gibt es nun eine gemeinsame CDU-FDP-SPD-Fraktion mit 4 Stadträten der CDU und je einem von SPD und FDP. Unser Stadtrat Hans-Jörg Laube ist wieder im Technischen Ausschuss vertreten.